Logo arthroprax

Dr. Olaf Th. Beck, Köln-Rodenkirchen
Orthopädie · Unfallchirurgie

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Knorpelinduktion mittels Chondrofiller

Mit diesem Verfahren ist möglich, die meisten Knorpeldefekte vollständig zu heilen. Und dies bis zu einem 4. gradigen Knorpelschaden. Mit 40 durchgeführten Operationen im Jahr 2016, gehören wir zu den erfahrensten Praxen bei der Anwendung von Chondrofiller.

Eigenschaften von Chondrofiller

In allen Strukturen des menschlichen Körpers kommt Kollagen vor. Es ist als Protein Hauptbestandteil von Haut, Sehnen und Knorpel.

Chondrofiller ist ein hochreines biologisches Kollagenimplantat, welches zur Therapie von Knorpelschäden bestens geeignet ist. Es besteht aus Kollagen Typ 1 und enthält keine Zellen.

Vorliegende Studien zeigen, dass es schon nach kurzer Zeit zu einer Regeneration des Knorpels kommt. In unseren eigenen Beobachtungen, können wir das in Kontroll-MRT-Untersuchungen nach 8 Monaten bestätigen.

Wie funktioniert das Verfahren?

Im Rahmen einer Gelenkspiegelung (Arthroskopie), wird der Defekt gesäubert und anschließend ein 2-Kompoenten-Gel aufgetragen. Dieses geliert innerhalb von 3-5 Minuten bei Körpertemperatur. Der deutliche Vorteil des Chondrofillers liquid liegt darin, dass das Implantat nicht zugeschnitten werden muss, sondern sich dem Defekt vollständig anpasst.

Nach der Operation ist das entsprechende Gelenk für zunächst 2 Wochen voll zu entlasten. Bei dem Heilungsprozeß kommt es zu einem Einwachsen von Knorpelzellen (Knorpelinduktion). 6-8 Monate nach dem Eingriff zeigt sich eine vollständige Überbauung des Defektes mit Knorpel.

Ein weiterer großer Vorteil dieses Verfahren ist es, dass keine Knorpelzellen entnommen und in einer zweiten aufwendigeren OP mit Gelenkeröffnung eingebracht werden müssen. Es ist daher das zur Zeit schonendste Verfahren zur Knorpelregeneration.

Welche Gelenke kommen in Frage?

In unserer Praxis versorgen wir damit Knie- und Sprunggelenke. In Kombination mit einem Knochenauffüllstoff, lassen sich auch Knochenzysten (z.B. im Bereich des oberen Sprunggelenkes) arthroskopisch auffüllen und mit dem Chondrofiller-Gel versiegeln.

Zur Zeit arbeiten wir an einem Verfahren, auch Hüftgelenke arthroskopisch zu versorgen. Die Problematik liegt darin, den Defekt arthroskopisch zu erreichen, um eine Gelenkeröffnung zu vermeiden.

Grenzen des Verfahrens

Die Grenzen des Verfahrens mit dem Chondrofiller liegen in der Defektgröße (max.2,5cm Durchmesser). Die gegenüberliegende Seite muss einen größtenteils intakten Knorpelüberzug aufweisen, da durch diese Struktur die Oberflächenmodellierung erfolgt. Die Beinachse im Bereich des Kniegelenkes darf nicht mehr als um 5° verschoben sein. Im Bereich der Hüfte dürfen nur leichte Gelenkfehlstellungen vorliegen. Im Gegensatz zum Knie hier in allen 3 Ebenen (dazu gehören die Varus-/Valgusfehlstellung und Rotationsfehlstellungen). Für alle Gelenke gilt, dass keine Knochenverhärtung (Sklerose) und Knochenzysten vorliegen dürfen.

Kosten

Bezüglich der Kostenerstattung, liegt zur Zeit ein Wandel vor. Hier empfiehlt es sich eine Kostenzusage vor der OP einzuholen. Insbesondere für BKK-Schwenninger Patienten können wir für den Chondrofiller einen IV-Vertrag anbieten. 

OP-Video

 

ESSKA Congress Barcelona

2016 konnte ich als Referent auf dem Kongress der europäischen Gesellschaft für Sporttraumatologie, Kniechirurgie und Arthroskopie über Erfahrungen und Techniken des von uns angewendeten Knorpelinduktionsverfahrens einem internationalen Publikum berichten. Bei der ESSKA handelt es sich um die größte europäische Vereinigung von Kniespezialisten.

Für Sie wichtige Begriffe:

Knorpelinduktion, Chondrofiller, Gelenkerhalt, Knorpelrekonstruktion, Chondrofiller liquid

Terminvereinbarung
Termin online buchen

Terminvereinbarung
Telefon: 0221-352090
E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Wenn in Ihrem Browser kein JavaScript aktiviert ist, können Sie den anklickbaren Link nicht sehen. Geben Sie dann bitte in Ihr E-Mail-Programm folgende Adresse ohne die Unterstriche ein:

info_@_arthro-prax.de

Bewertung wird geladen …
Orthopäden
in Köln

arthroprax Orthopädie Unfallchirurgie
Weißer Str. 22 · 50996 Köln-Rodenkirchen
Telefon: (0221) 35 20 90

Kontakt · Datenschutz · Impressum

Um anonymisierte Besuchsstatistiken zu erstellen, werden Cookies eingesetzt. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK